Poesie

Ich kann nicht alleine wütend sein

Feministische Autorinnen in Tunesien

»Wir haben beschlossen, den gängigen Klischees über Frauen entgegenzutreten: die ewig Verliebte, Rebellin und Revolutio­närin, Befreite oder Opfer. Wir sagen, wer wir sind, durch Schrift und Kunst. Vielleicht werdet ihr euch an unseren Themen stören. Vielleicht kommen sie euch anstößig vor. Sie sind gleichzeitig intim und altruistisch. Wir sprechen von uns selbst, aber wir lassen uns auch von den Erlebnissen der Frauen inspirieren, die unsere Wege kreuzen. Wir werden weiterschreiben: Vom Nass der Vulva und von Blut. Wir tra...

Mit den Augen von Inana

Zweite Anthologie zeitgenössischer Autorinnen aus dem Irak

Die Autorinnen sind in eine neue Phase des Schreibens eingetreten. Junge Schriftstellerinnen spiegeln ein völlig anderes Bild ihres Alltags und der gelebten Realität im heutigen Irak als ihre älteren Kolleginnen. Jetzt stehen der Umgang mit der Religion, den religiösen Extre­misten wie Al Qaida und Daesh und auch die Flüchtlings­welle nach Europa im Vordergrund. Einige Gedichte und Kurzgeschichten sind ein Aufschrei gegen die religiöse und patriarchalische Gesell­schaft, die sich in jüngster Zeit wieder verfestigt hat und di...

Auf dass die Salamander singen

Gedichte

-

Gedichte, zweisprachig okzitanisch oder französisch und deutsch Aurélia Lassaques poetisches Uni­ver­sum ist ungebunden, skurril, einzigartig. In dieser Samm­lung lädt sie uns zu einem heidnischen Fest am läng­sten Tag des Jahres ein, dem der Sommersonnenwende. Die Atmo­­­­­sphäre ist faszinierend, fast ur­wüch­sig. Die weiteren Gedichte verstärken diese Vorherrschaft fantastischer ländlicher Bilder. Die Figur des Phönix, die eines Fauns, das Auf­tauchen von Orpheus und Eury­dike verleihen den Gedichten eine mytho­­lo­gisch...

zum Bleiben, wie zum Wandern – Hölderlin, theurer Freund

20 Gedichte und ein verzweifeltes Lied

-

»zum Bleiben, wie zum Wandern – Hölderlin, theurer Freund« ist Poesie im Widerstand. 
Eine Hommage aus dem Eigenen ins Fremde und umgekehrt. Ein lyrisches Gespräch zweier Dichter­freunde, die in Hölderlin einen gemeinsamen Komplizen finden. José F.A. Oliver und Mikael Vogel begegnen sich anlässlich Hölderlins 250. Geburtstags zwischen Rückhalt und Zerbrechlichkeit der W:orte. Sie spüren mit ihren Gedichten Hölder­lins Wanderung nach Bordeaux und dessen rätselhafter Rückkehr in die Heimath auf. Treffen sich davor und danach ...

Wenn der Krieg ein Theaterstück wäre

Gedichte

-

Syrien Ich will nichts von diesem Land, außer, dass es wieder ein Land wird ... so dass ich durch seine Straßen ohne Angst laufe. Und wenn ich müde bin, lehne ich mich mit dem Rücken an einen Baumstamm, der mich kennt. Ich will nichts von diesem Land, außer, dass es wieder ein Land wird ... dass wir Menschen werden, die lieben, singen und vergessen zu sterben. Marwan Ali, kurdisch-syrischer Dichter und Journalist, wurde 1968 in Kersur geboren, studierte Ökonomie in Aleppo und veröffentlichte dort seine ersten G...

Der Surrealismus in Belgien

Eine Anthologie

-

„Heribert Becker hat mit seinem Buch über den belgischen Surrealismus ein neues Standardwerk geschaffen [...] welches einen großartigen Überblick zu diesem Thema bietet, nicht zuletzt auch, weil Becker, um all die literarischen Schätze zu bergen, in die Katakomben der Archive und Sammlungen hinabstieg ...“ (Jochen Knoblauch in: Feuerstuhl No 3, Magazin für Spötter & Feuervögel) Ende 1926 etablierte sich in Brüssel um den Dichter und Theoretiker Paul Nougé und den Maler René Magritte eine frankophone belgische Surrealist...

Mein Staat

-

MEIN STAAT Andrea Mittag ist nicht negativ, eher Futter suchend, von Grenze zu Grenze. Immer jetzt! Als Antwort auf die Frage nach dem schönsten Moment. Ich sage nachdrücklich: In der Mitte findet kein Leben statt. Wie auch der Kampf gegen die Doktortitelwürde der Zukunft in der Textfigur, Dr. Morgen: die asthmatische Frau am Strand. Die, die alle Autotüren verriegelte, damit ich nicht hinabfall. Von unfähigem Selbstbetrug gehalten. Aufrichtigkeit, die Demokratie gefährdet. So dermaßen menschlich mit der Gewalt spielen. Au...

Eindrücke aus Babel

-

Shortlist des Thaddäus-Troll-Preises 2020 Die Gedichte haben einen alltäglichen Ton, aber mehrere Sprachen mischen im Hintergrund mit: Das Portugiesisch des Herkunftslandes und das Arabisch, Französisch und Katalanisch der Großeltern. Dazu kommen weitere Sprachen: Die der Filme, die der Jahreszeiten, die einer Schreibenden. Die Texte suchen nach einer Essenz. Einzeln konzipiert bilden die Gedichte ein Mosaik von Bildern einer südbrasilianischen Kindheit gemischt mit den Erfahrungen, in Deutschland und in der neuen Sprache h...

Verbrennen der Myrte

-

Zerrissen zwischen zwei Welten, die sich in ihm ständig zu vereinen suchen, träumt Wahid Nader von Syrien und Deutschland, vom Euphrat und der Elbe. Von seinem Leben in Sachsen-Anhalt, über sein Heimatdorf an der Mittelmeerküste, bis hin zu den Veränderungen und dem Ausbruch der Gewalt in Syrien spannt sich der Bogen dieses Bandes. In sechs Kapiteln bewegen sich die Gedichte zwischen Lust und Trauer, Verbundenheit und Sehnsucht. »Naders Verse zeichnet ein symbiotisches Einvernehmen von orientalisch bestimmter Gefühlsregsam...

Tagebücher eines Krieges

Syrien, allen bekannt

-

Khalaf Ali Alkhalaf thematisiert die Eskala­tion der Gewalt in Syrien vom ersten Aufflammen der bewaffneten Auseinandersetzungen bis hin zur Vertreibung großer Teile der Bevölkerung. Doch nicht die Darstellung der chronologischen Abfolge der politischen Ereignisse steht im Vordergrund, vielmehr geht es um die Auswirkungen des Krieges auf die Menschen. Die Welt ist aus den Fugen geraten. Angst, Vertreibung, Heimatlosigkeit, Verlust, Massaker und Tod bestimmen den Alltag. Auf das Wesentliche reduzierte und fokussierte szenisc...

In Wirklichkeit

En réalité

-

Gedichte, zweisprachig französisch-deutsch; und ein Dialog über mehrsprachige Poesie zwischen Jean Portante und Pierre Joris Jean Portantes Lyrik zeichnet sich durch Verdichtung der poetischen Aussage und sprachliche Verknappung aus. Zentrale Themen sind existenzielle Zwischenräume und Grenzbereiche, die Suche nach Orientierung im Labyrinth der Welt, das Verhältnis von Erinnerung und Vergessen sowie die Beziehung zu einer Literatursprache, die nicht die Muttersprache ist. »Die Poesie ist der Ort, an dem ich mich am besten ...

Sahne für die Sonne

Cream for the sun

-

Gedichte, zweisprachig englisch-deutsch; mit einem Nachwort von Johanna Domokos über die Sámi und Lappland, die Rolle der Frau in der samischen Gesellschaft und Literatur, die Natur und den Transfer zwischen Sprachen. Inger-Mari Aikio, genannt Ima, ist eine der interessantesten samischen Dichterinnen. Wie viele samische Künstlerinnen arbeitet sie multimedial. Neben Kinder- und Jugendliteratur schreibt sie als Journalistin für Radio Fernsehen und und performt ihr Werk auf Gedichtkonzerten. Als Kultur­aktivistin kämpft sie f...

Übers Meer

Poem mediterran

-

Langgedicht zweisprachig französisch-deutsch. Übers Meer (Traverser im Original) ist ein für Habib Tengour ganz zentraler Text aus einer Reihe autobiographisch inspirierter Langgedichte, die den Autor seit Jahrzehnten begleiten. ›Grenzüberschreitung‹ ist das Stichwort schlechthin für einen Autor wie Tengour, dessen écriture sich, nachgerade prototypisch für postkoloniales Schreiben, aus divergierenden Quellen speist. Als polyphone Geschichte multipler Querungen des Mittelmeers, von den Griechen, Phöniziern und Arabern der ...

Die Kunst der Wissenschaft - The Art of Science

Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissenschaften - Nine Times Three Chairs in Honor of the Sciences

-

Überarbeitete und erweiterte Neuausgabe als Kunstband auf hochwertigem Papier, Broschur mit Klappe im Querformat 21 x 28 cm, Fadenheftung. Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissenschaften so der Titel der Serie, die aus insgesamt 27 Stühlen besteht, die die Wissenschaften darstellen sollen. Hier werden Beispiele einer bereits langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Künstlerpaar, dem Bildhauer und Performancekünstler Jürgen Walter und der Schriftstellerin Zehra Çırak präsentiert. Skulptur-Objekte mit dazu entstandenen Texten...

Ein Stein, nicht umgewendet

Dichter*innen aus Palästina und Deutschland über Identität

-

Die in dieser Anthologie enthaltenen Gedichte aus Deutschland und Palästina erheben nicht den Anspruch repräsentativ für die jeweilige nationale Literatur zu sein. Dabei ähneln sie sich stark in der Thematik: Sprache, Generation, Sorgen und Orte werden zum Ausdruck von Identität. Acht Dichterinnen und Dichter wenden Steine um, die von ihren Hirnen und Herzen, ihren Reisen, ihren zerstörten oder blühenden Städten, ihren Liebhabern und Liebhaberinnen, ihrem Fluch gegen die Welt, ihrem Optimismus oder Nihilismus gelegt wurden....

Während ich aus den Minusgraden zurückkehre und eine beiläufige Bemerkung vortäusche

Lyrik spanisch-deutsch

-

Luis Chaves, geboren 1969 in San José, gilt als einer der führenden zeitgenössischen Schriftsteller Costa Ricas. Nach einem Studium der Agrarökonomie begann Chaves als Autor und Übersetzer zu arbeiten. Der vorliegende Band versammelt erstmals eine umfassende Auswahl aus dem bisherigen lyrischen Werk des Autors, zweisprachig in spanisch-deutsch....

Diorama

-

Große Neugier: Wohin strebt die Unmöglichkeit, das sandige Innere eines Menschen, der Sonnenwirbel, das Auge, der Autismus, die Hand auf dem heiratsfähigen Knie, der nicht identifizierte himmlische Körper, die Auster, die Zeit, der Windhauch, der die Ostsee kaum bewegt, der verletzte Körper, der Fortschritt, die Veilchen, der Rosmarin? Wohin bewegen sich die tiefblauen Schnipsel Berlins? »Diorama liefert seinem Leser eine Camera obscura, die seinen Blick bricht — Leser, Sicht und Kamera gemachtes Wunder der Sprache. Dieses ...

Eine leere Tasse

Empty Cup

-

Lyrik, zweisprachig englisch-deutsch Dennis Maloney ist Dichter, Übersetzer und Verleger. Er gründete 1973 den Verlag White Pine Press, den er bis heute leitet. Dort veröffentlicht er poetische Stimmen aus über 30 Ländern. Dennis Maloney lebt abwechselnd in Big Sur, Kalifornien und in Buffalo (NY) in der Nähe der Niagarafälle. Die Gedichte bewegen sich von einer leeren Tasse, die mit Schönheit zum Verweilen verführt, zu einer leeren Tasse, die inspiriert, gefüllt zu werden, und anschließend ihren Inhalt dem Leser präsenti...

Die Regenhymne und andere Gedichte

-

zweisprachig arabisch-deutsch Der Iraker Badr Shakir a-Sayyab (1926-1964) war einer der bedeutendsten Vertreter der Free-Verse Bewegung, die neue Inhalte und Formen in die arabische Dichtung einführte. Die moderne arabische Lyrik ist ohne ihn kaum zu denken. Er wird hier zum ersten Mal mit einer großen, zweisprachig präsentierten Auswahl seiner Gedichte vorgestellt....

Ein Apfel, der weiß, dass er nichts weiß?

Gedichte arabisch-deutsch

-

Zweisprachige Ausgabe arabisch-deutsch, poetisch eingeschmuggelt von José F.A. Oliver und Salma Abd El Kader Girgis Shoukrys Gedichte hauchen selbst banalen Worten Leben ein, verwandeln sie in lebendige, beseelte Kreaturen mit Gefühlen, in der Lage zu lieben und zu hassen, launisch und mit einer gewissen Anfälligkeit für Siechtum. Seine lyrische Architektur, die Gesagtes anders meint und Worte in andere Dimensionen versetzt, kristallisiert sich in diesem Lyrikband besonders heraus. Hier setzt sich Shoukry mit den unterschi...

Kühlschranklicht

Gedichte

-

Nominiert für den vsb-Poesiepreis 2017, den bedeutendsten Literaturpreis für Lyrik der Niederlande! Sind Sie jemals in Ihrer eigenen Angst oder Einsamkeit stecken geblieben? Machtlos, nicht wissend, was zu tun ist? Dann werden Sie dieses Buch verstehen. Eines Abends stand die Kühlschranktür offen. Das Licht spionierte im dunklen Raum; ein Licht in Verzweiflung und Dunkelheit gefangen, das nur durch seine Ausdauer aufsteigen und durch das Universum reisen konnte. »Kühlschranklicht« ist eine Ode an die Hoffnung, ein Lied fü...

Engel der Erinnerung

Lyrik

-

zweisprachige Ausgabe: spanisch-deutsch Die Gedichte der chilenisch-amerikanischen Lyrikerin und Menschenrechtsaktivistin Marjorie Agosin imaginieren die Erinnerungen ihrer aus Wien stammenden jüdischen Urgroßmutter Helena Broder – und somit die Geschichte ihrer eigenen Familie. Marjorie Agosin beschwört mit der Stimme Helena Broders, die 1939 vor den Nazis aus Wien nach Chile flüchtete, die Geister der Vergangenheit herauf. Es sind die »Engel der Erinnerung«, die Stimmen der in den Vernichtungslagern der Nazis ermordeten ...

Les yeux d'Inana

Prose et poésie irakiennes contemporaines

-

L'amour en temps de terreur, de conflits violents, de rêves et de peurs: ces textes montrent que les femmes ne souffrent pas de la même manière, qu'elles ressentent différemment et qu'elles doivent également supporter d'autres formes de violence. C'est aussi la violence au sein de la famille dont les femmes souffrent. Il est donc difficile de savoir quelle forme de violence est la plus dure à supporter. Leurs poèmes et leurs récits sont un cri de protestation contre la société patriarcale qui s'est récemment renforcée et qu...

HEIMATT

frühe Gedichte

-

Von Ilija Trojanow ausgewählte Gedichte aus der frühen Schaffensphase - den 1980er und 1990er Jahren - des Adelbert-von-Chamisso-Preisträgers José F.A. Oliver, der 2015 auch mit dem Basler Lyrikpreis ausgezeichnet wurde. Mit einem einleitenden Text von der Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer und mit einem Gespräch zwischen José F.A. Oliver und Ilija Trojanow über Poesie und Poetologie, Migrantenliteratur, Fremdsein und Heimat, die deutsche Literaturkritik und Asyl- und Gastarbeiterpolitik....

Gastling

-

Neuausgabe des zuerst 1993 im Verlag Das arabische Buch erschienenen Gedichtbandes, der geprägt ist von der Auseinandersetzung des Autors mit den fremdenfeindlichen Übergriffen im Deutschland der Nachwendezeit der frühen 1990er Jahre. José F.A. Oliver, andalusischer Herkunft, wurde 1961 in Hausach im Schwarzwald geboren und lebt dort als freier Schriftsteller. Für seine dichterischen Arbeiten erhielt er 1989 das Literaturstipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg e.V., 1994 das Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats ...

Das Gedächtnis des Handrückens

-

»Das raue Berlin schimmert durch die Zeilen, aber auch das Vertraute.« (MAZ) »Sie streichelt, sie kratzt, sie verführt, sie verschreckt. Ist das alles nur ihrer Fantasie entsprungen? Und wie kann sie den Sturm der Gefühle in der Weise verdichtet ausdrücken?« (MOZ)...

Und sticht in meine Seele

24 und 4 Gedichte

-

zweisprachig armenisch-deutsch Mit Empathie und Ehrfurcht betrachtet Sewak die historische Vergangenheit seines Volkes, die sowohl voll Leid als auch ruhmreich ist. Sein größtes lyrisches Werk widmet er der traurigsten Seite Armeniens. In den Werken des Dichters nimmt jedoch die Liebeslyrik einen außeror­dent­lichen Platz ein. Parujr Sewak erschafft eine ureigene Welt der Liebe, reich an Offenbarungen und Entde­ckun­gen. Er lässt kein Gefühl aus, weder die große Sehnsucht, noch den Schmerz, seine Schlaflosigkeit. Er schätzt...

Die erogene Stunde

-

teilweise zweisprachig französisch-deutsch Schon in ihrem ersten Gedichtband, Cris (1953), erregte Joyce Mansour in Frankreich die Aufmerksamkeit poesiekundiger Leser, insbesondere die der Pariser Surrealisten. »Hier ist nichts«, schrieb einer von ihnen, »was nicht aus den dun­kelsten Tiefen des Seins empordringt, in denen Liebe und Tod, Angst und Verlangen, Lust und Schmerz zu einer einzigen, alles verschlingenden Wirklichkeit verschmelzen …« In der Tat handelt es sich bei diesen kurzen Texten um Schreie (cris), ausgestoße...

Poesie

-

Jean Nicolas Arthur Rimbaud – geboren am 20. Oktober 1854 in Charleville (in den französischen Ardennen) und gestorben am 10. November 1891 in Marseille (an der Mittelmeerbucht des Golf von Lion) – gilt bis heute als einer der bedeutendsten französischen Lyriker seiner Zeit und darüber hinaus. Die Anordnung der Gedichte folgt weitestgehend der Chronologie der kritischen Ausgabe von Steve Murphy, erschienen bei Honoré Champion Éditeur in Paris 1999. Die Übertragung dieser hier vorliegenden poetischen Texte wird in Erinnerung...

Warum hast du das Pferd allein gelassen?

-

Neuauflage, einsprachig deutsch Der 1941 in Birwa (Galiläa) geborene Darwisch galt ab Mitte der 60er Jahre als herausragender Vertreter der palästinensischen Widerstandsdichtung und wird bis heute als die poetische Stimme seines Volkes genannt. Er starb 2008. Der Gedichtband »Warum hast du das Pferd allein gelassen?« wurde vom Autor selbst als sein liebstes Werk bezeichnet....

Rückkehr in die Wüste

-

Die Gedichte Khalid Al-Maalys warten innerhalb der arabischen Literatur, aber auch für die internationale Lyrik der Gegenwart, mit einer seltenen, berührenden Mischung lyrischer Sprechweisen auf. Innerlichkeit und neue Subjektivität paaren sich mit surrealen Bildern und einem durch alle Metaphern immer noch wahrnehmbaren politischen Hintergrund. Rückkehr in die Wüste entfaltet ein dem­entsprechend breites Panorama an Bedeu­tungen: Die Rückkehr in den Irak nach dem Sturz Saddams, die Rückkehr in die (Wüste der) Kindheit, zu d...

Mit den Augen von Inana

-

Lyrik und Kurzprosa zeitgenössischer Autorinnen aus dem Irak Frauen im Irak schreiben anders als Männer, obwohl sie zumeist das gleiche Schicksal erlitten haben und noch erleiden. Immer spielen Gefühle, die unterschiedlich verarbeitet werden, eine Rolle. Liebe in den Zeiten des Terrors, Auseinandersetzungen mit Gewalt, Träumen und Ängsten: Die Texte zeigen, dass Frauen anders leiden, anders empfinden und sie vor allem noch andere Formen von Gewalt ertragen müssen. Denn es ist nicht nur die Gewalt des Terrors, dessen Ausmaß ...

Invasion Paradies

Lesebuch über die Möglichkeiten, Finne zu sein. Ein multikulturelles Plädoyer

-

Wer entscheidet, ob jemand Finne ist? Oder auch Finne! Nach welchen Kriterien? Wer sind die Autoren der finnischen Literatur? Die Wandlung der finnischen Gesellschaft zu einer explizit multikulturellen während der letzten Jahrzehnte hat das Bedürfnis geweckt, die kulturelle und ethnische Vielfalt der Gesellschaft besonders in den Fokus zu rücken. Angesichts der Provokation, die diese Wandlung hervorruft, möchte dieses Buch die Möglichkeiten und Eigenschaften der finnischen Literatur als multikultureller Praxis nachgehen. Die...

Spiegel der Abwesenheit

Gedichte

-

Faraj Bayrakdar spannt einen Bogen über 101 Gedichte, die sich wie Glieder einer Kette zu einem Ganzen zusammenfügen. Es sind Gedichte ohne Titel, unterteilt durch Nummern; ihr Inhalt ist geprägt von der Nacht syrischer Gefängnisse, die der Dichter als eine Nacht schwärzer als jede andere Nacht beschreibt. Als politischer «Gefangener Nr.13”, nimmt er den Leser mit auf eine Reise in seine Zelle in Saidnaya, wo er von 1997 bis 2000 gefangen gehalten wurde. Auf dieser Reise zeigt er das Unvorstellbare in einer bitteren Sprache ...

Geschälte Sätze

-

Hasan Özdemir, geboren 1963 in der Türkei, studierte Germanistik, Philosophie und Deutsch als Fremdsprachenphilologie in Heidelberg. Er lebt als Lyriker in Ludwigshafen und in Freinsheim. 1989 veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband Was soll es sein. Der spätere Stipendiat für Literatur der Stadt Stuttgart und Gastautor der Universität Keele in England erhielt 2002 den Förderpreis für Literatur der Pfalz. Seine Gedichte wurden ins Englische, Französische, Polnische, Russische und – im Rahmen des Poesiefestivals in Parma...

Die Kunst der Wissenschaft/The Art of Science

Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissenschaften/Nine Times Three Chairs in Honor of the Sciences

-

eBook-Ausgabe Neun mal drei Stühle zu Ehren der Wissenschaft – so der Titel der Serie, die aus insgesamt 27 Stühlen besteht, die die Wissenschaften darstellen sollen. Hier werden Beispiele einer bereits langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Künstlerpaar, dem Bildhauer und Performancekünstler Jürgen Walter und der Schriftstellerin Zehra Çirak präsentiert. Skulptur-Objekte mit dazu entstandenen Texten, die sich mit einer Auswahl der Natur- und Geisteswissenschaften beschäftigen. Jürgen Walters Serie von Kunst-Objekten, die...

Vom Weg ab

-

»Eva Förster gelingt der Spagat zwischen den kleinen Details des Lebens und den dahinter liegenden großen Gedanken.« Sylvia Tornau, Amelia...

Und brenne flammenlos

Arabische Liebeslyrik von 500 bis heute

-

Eine Anthologie von Liebeslyrik und erotischer Poesie; eingeführt, übersetzt und mit biographischen Anekdoten angereichert von Khalid Al-Maaly. Viele der Verse werden hier erstmals in deutscher Übersetzung veröffentlicht. Die Auswahl der Texte beruht auf einem recht weiten Verständnis des Begriffs Liebe: Es geht um »diesen fremden Besucher, der, wenn er an unsere Tür klopft, das Ruhige in Bewegung versetzt und das Bewegliche zur Ruhe bringt.« »Was für ein Regenbogen der Liebe! 1500 Jahre Liebeslyrik auf 150 Seiten. Das kan...

Er in Erinnerung

-

»Das ist die Poesie Tarek Eltayebs in seiner ruhigen Hast: Seine Sprache ist von Einfachheit und Klarheit geprägt, als ob er seine Worte durch einen Filter gießt, um uns mit deren purer Essenz immer wieder zu überraschen.« An­Nahar, Beirut Tarek Eltayeb ist ein Autor, der Fäden knüpft, manchmal solche, deren Ausgangspunkte ursprünglich weit voneinander entfernt sind. Er verbindet Inhalte, traditionelle und sprachliche Elemente. Es gibt Gedichtbände, in denen wir Orte und Daten überlesen, sie erscheinen uns aus einem fast au...

Exil, Elixier

-

dreisprachig deutsch - englisch - ungarisch »Nach dem letzten Umzug gewannen drei geografische Räume für mich eine besondere Anziehungskraft. Meine alte transsilvanische Heimat bekam ihre Stimme durch die Ballade von dem Maurer Kelemen. Unser amerikanisches Zuhause der letzten sechs Jahre blieb mit Charles C. Ebbets Foto lunchtime atop (Mittagspause oben) sehr lebendig. Als wir wieder nach Deutschland zurückkehrten, war es der Nullpunkt der Mehrsprachigkeit in Ingeborg Bachmanns Erzählung Simultan, der mir den entscheidende...

Am Fenster der Erinnerung

-

zweisprachig persisch-deutsch Seine Verse enthalten zum einen Teil erotische Dichtung von betörender Sinnlichkeit, zum anderen sind sie voll scheuer, keuscher Zärtlichkeit, etwa im Gedanken an die Tochter verfasst. Daneben kreisen sie immer wieder in anrührender Weise um die Themen Exil und Anpassung sowie die Forderungen, welche unsere Zeit an uns stellt. So fragt er sich und uns, was »zeitgemäß« ist und was »unzeitgemäß«, was »Sein« und was nur »Dasein« oder »Wesen« ist, wie man seine Wortschöpfung ‘hastan’ übersetzen kön...

Sag nie wieder...

-

»Um die zu sein, die ich nicht bin, schreibe ich«, sagt Rodica Draghincescu und bringt auf den Punkt, warum Menschen Literatur verfassen. (Cord Beintmann) »Ihre Literatur ist äußerst modern, ohne dabei ihre Lesbarkeit zu verlieren.« (Jean Orizet) »Dichter wie Rodica sind die neuen Aktionskünstler, die Grenzen in der Kunst durchbrechen.«(Serge Pey »Man muss Rodica Draghincescu auf der Bühne erleben! Sie ist nicht nur eine Schriftstellerin. Sie ist nicht nur eine Dichterin. Sie ist auch eine überzeugende Schauspielerin. Ihr...

Tiento

-

Lyrik mit Fotografien von Valentina Siniego und zwei Partituren von Enrico Chapela. In der Musik bezeichnet »tiento« eine bestimmte Form der freien Improvisation, eine Art des »Sich-Herantastens« an ein Thema. In Anlehnung an diese iberische Musikform heißt auch der neue Lyrikband der mexikanischen Dichterin Rocío Cerón: Tiento.Zentrales Thema von Tiento, welches in Variationen kunstvoll umspielt wird, ist die Migration: Serbien, Peru, Mexiko sind nur einige der geografischen Koordinaten zwischen denen sich die Frauen des C...

Weniger Rosen

-

zweisprachig Deutsch-Arabisch »Ich sage: Ich werde diesen langen Weg zurücklegen, bis ans Ende meiner selbst.«...

Ich weide Sterne auf trunkener Nacht

-

Mit Bildern von Mehdi Majd-Amin. »Wahid Naders Poesie zeichnet sich nicht nur durch die genaue Beobachtungsgabe des Poeten aus – diese darf man ja getrost als gegeben voraussetzen. Vielmehr sind es die Sprachbilder, die ihm entstehen, die den Leser verführen, mit denen er den Leser auf seinen Pfad lockt, der irgendwo zwischen Magdeburg und Damaskus verläuft. Eine Handelsstraße sprachlicher Bilder, die sowohl dem Klang eines Wortes nachsinnen als auch seinem Bedeutungshorizont. Nader ist nicht nur im kulturellen, im politisc...

11 9 Web Streaming Poetry

-

Einführung in Englisch, Beiträge von 119 Poetinnen und Poeten aus zahlreichen Ländern in der jeweiligen Originalsprache und in serbischer Übersetzung. Web Streaming Poetry - Das multilinguale intermediale Netzwerk Supernovapoetry wird zusammen mit Manja Ristic (Association of Multimedia Artists AUROPOLIS, Belgrad) seit 2006 entwickelt und verbindet Künstler und Autoren aus Serbien, Kroatien, Bulgarien, Slovenin, Italien, Frankreich, Dänemark, Großbritannien, Deutschland, Neuseeland, den USA, Ungarn, Finnland, Holland u.a. I...

WEIT GEHEN

-

Schwarzweiß gibt es nicht. Es gibt bunt. Auch wenn es immer wieder ums Treffen, Schauen, Staunen, Sehnen, sich Verbinden, Leiden, Sterben geht: Es ist jedes Gefühl ein Gedicht, ein Buch, einen Film, eine Komposition wert. Der Lyriker ist dem Menschen nah, er möchte seine Leser und Hörer spüren, sie reich machen, zum Mindesten ihnen helfen, ihren täglichen Schmerz zu ertragen. Lyrik ist zum gebrauchen da. Sie ist nichts Abgehobenes, Missverständliches, sie ist Genuss und Lebenshilfe. Der Lyriker ist kein Popstar, aber einer, ...

Hier wohnt die Stille

-

mit ganzseitigen farbigen Illustrationen des Künstlers Roland Mertens »Das Leben in der Fremde ist eine ständige Reise zwischen zwei Orten, Sprachen und Zeiten. Dadurch wird das Gedächtnis andauernd wachgerüttelt. In der Fremde lebt der Mensch täglich in der Konfrontation zwischen Gedächtnis und Alltag. Diese kann zerstörerisch und gleichzeitig schöpferisch sein.«...

Das Herz liebt alles Schöne

Die Lieder der Umm Kulthum

-

Eine Auswahl der Lieder der bedeutenden ägyptischen Sängerin im arabischen Original und in deutscher Übersetzung...

Seelenperlmutt

-

zweisprachig französisch-deutsch Habib Tengour ist der Prototyp des maghrebinischen Migranten: »Das Exil ist mein Beruf, ihn zu wechseln ist hart«, resümiert er schon als 29-Jähriger seine Lebens- und Berufserfahrung. Später formuliert er jenes Motto, das die Lebensläufe ganzer Generationen (nicht nur) maghrebinischer Migranten reflektiert: »Es gibt wohl einen klar umgrenzten Raum genannt Maghreb, doch der Maghrebiner ist immer anderswo. Und er verwirklicht sich nur dort.« Tengours Figuren sind Grenzgänger, die Grenzen so f...

In Bewegung

Gedichte und Prosaminiaturen

-

Cirak durchstreift das Erfahrene nach Symbolräumen. Leben und Sprache halten Schritt, die aufzeichnende Hand ist behutsam und genau. Wortsuche bleibt Sinnsuche. (Jürgen Verdofsky) 'Zehra Cirak denkt auf bemerkenswert unangestrengte Weise in Gegensätzen. Es ist, in vielen ihrer Texte, zugleich Ruhe und rasende Bewegung, Flugtraum und Bodenhaftung, Wartezeit und blitzschneller Augenaufschlag.' (Joachim Sartorius) Zehra Cirak, wurde 1960 in Istanbul geboren, lebt seit 1963 in Deutschland, seit 1982 in Berlin. Zahlreiche Preis...

Liliths Wiederkehr

-

Lilith, die erste Frau, die Gott erschuf, soll Adam im Paradies dienen, will sich aber dem männlichen Joch nicht beugen und flieht in die Wüste. Joumana Haddad lässt die mythologische Figur der weiblichen Rebellion in Gedicht und szenischer Darstellung aus ihrem Exil wiederkehren. Lilith wird zum Objekt der Begierde aller Männer: Einmal in ihrem Bann, kann man ihr nicht entkommen. »Über meinen Einfluss kann ich nichts sagen, ich weiß aber, dass ich der neuen Generation arabischer Schriftsteller angehöre, die versuchen, etwa...

und die Hände auf Urlaub

Gedichte arabisch-deutsch

-

Zweisprachige Ausgabe arabisch-deutsch, poetisch eingeschmuggelt von José F.A. Oliver und Raphael Urweider. »Meine Gedichte« hat Girgis Shoukry einmal gesagt, »sollen aussehen wie die Menschen auf der Straße.« Über deren (tote) Dinge, die immer auch an seine gemahnen, durchdringt er kopf- und herzzeilenlang die Geschichten der Passanten. Ins Memento berührt. Entschieden. Behutsam bittet er um Nachsicht und erklärt, dass man die Nomen töte, entreißt man ihnen die Verben. »Wirf mir den Handschuh der Stille vors Herz.« Von Pa...

Die Reihe der Tage ein einziger Tag

-

zweisprachig Deutsch-Arabisch »Weiter und weiter wollte man aus dieser zweisprachigen Ausgabe zitieren. Doch machen wir es einfach, klar und kurz: Lest Rifka!« (Stefan Weidner, FAZ) »In seinen Gedichten, die um das Altern, die Sehnsucht nach dem Ursprung, den Schöpfer und geliebten Menschen kreisen, weiss Rifka mit einfachen, am Vortragsstil der Bibel geschultenWorten eine Saite zum Klingen zu bringen, ja den Leser zu erschüttern.« (Neue Zürcher Zeitung)...

Vogeltreppe zum Tellerrand

-

Mit volkstümelnder Heimatdichtung hat das nichts zu tun, der Text ist vielmehr eine überzeugende Auseinandersetzung mit einer geliebten Landschaft und einer Gesellschaft, die noch immer ihre Probleme hat mit einer echten, auf Gegenseitigkeit beruhenden Integration von Migranten. (MORGEN)...

Poesie I-VII

-

zweisprachig Deutsch-Französisch Georges Schehadé gehört zu den bekanntesten und einflussreichsten Dichtern der Levante. Er beherrschte das Arabische perfekt, stand aber in der französischen Literaturtradition, hier vor allem unter dem Einfluss der surrealistischen Bildwelt, die sein Werk allerdings nur bedingt prägte. Es scheint, als habe der Autor seine Kindheit niemals vollständig verlassen, als sei ein Teil von ihm noch immer an das Land, die Zeit, die geliebten Personen der Kindheit gebunden; oder als würde sich die K...

Windzweig

-

...

Fern vom ersten Himmel

-

zweisprachig Deutsch-Französisch »Yussef zählt zu den bedeutendsten irakischen, ja arabischsprachigen Lyrikern überhaupt. Ich lasse den Sinnen freien Lauf aber auch der Reflexion als Resultat der sinnlichen Wahrnehmung...Über Bäume zu schreiben, hat für mich einen großen künstlerischen Wert... Da ist kein Raum für Überflüssiges oder Verlogenes.« (Saadi Yussef)...

Jenseits des Blickes

-

zweisprachig Deutsch-Französisch In Nadia Tuénies Dichtung ist nichts einfach: In ihren Bildern verschlossen, ja geradezu eingeschlossen, ist sie häufig orientalisch-geheimnisvoll, meistens launisch schwankend zwischen brüsken Gesten und sanften Tönen und immer die Stimme einer zutiefst humanen Persönlichkeit. Wer sich auf sie einlässt, erlebt eine Dichtung mit großer Lebenskraft, deren sprachliche Schönheit verzaubert....

Aus dem Teppich meiner Schatten

-

...

Zwischen Zauber und Zeichen

Moderne Arabische Lyrik von 1945 bis heute

-

Hier wird erstmals auf Deutsch die arabische Lyrik seit Beginn der arabischen Moderne ausführlich vorgestellt. 100 Lyrikerinnen und Lyriker aus dem gesamten arabischen Sprachraum sind mit sorgfältig ausgewählten und mit repräsentativen Gedichten in dieser Anthologie vertreten. Mit Gedichten von Adonis, Sa'adi Yussuf, Sargon Boulus, Mohammed Bennis u.a. »Der Iraker Al-Maaly, der seit 1980 in Köln im Exil lebt, ist selber Dichter und Übersetzer arabischer und deutscher Lyriker wie Darwisch, Celan und Benn, die meisten Übertra...

Ein mit Tauben und Gurren gefüllter Koffer

-

Gedichte und Prosa...

Das trockene Wasser

Gedichte

-

Ein Virtuose der Anpassung - im besten Sinne - ist er bei uns angekommen, ein wissbegieriger und instinktbegabter junger Poet, der sich als 'anatolischer Pfälzer' bezeichnet, einer, der, ohne die Versuchungen der 'Kanaksprach' durch Tümelei abzuwehren, der Pfalz etwas Einzigartiges gebracht hat, was sie bisher noch nicht besaß: 'Das trockene Wasser'. (aus der Laudatio von Lutz Stehl anläßlich der Verleihung der Fördergabe für Literatur, 2002, des Bezirksverbands der Pfalz)...

Die Liebe und der Wolf. Die Liebe und die anderen

-

zweisprachig Deutsch-Arabisch »Unsi Al-Hadj, 1937 in Beirut geboren, gilt als einer der am weitesten verbreitete Lyriker und Prosaautor in der arabischen Kulturwelt. Er ist ein zorniger, ein protestierender Dichter. Doch hebt er sich dadurch von anderen ab, daß er von Anfang an seine ureigene Sprache gesprochen hat. Er wollte sein nacktes Ich, kein kulturell entstelltes Ich.« (Khalid Al-Maaly )...

Austernfischer Marinero Vogelfrau

-

Es herrscht vielmehr nun in diesen Gedichten - man darf an den Spanier Gongora, den Franzosen Mallarmé oder, was die deutsche Sprache betrifft, an den späten Celan denken - ein distanziert-kaltes Meerblau, das Oliver, der marinero dieser Gedichte, bei Gelegenheit auch ein Küstenblau oder Horizontblau nennt... Es lohnt sich auch hier und vielleicht gerade hier, José Oliver zu lesen. Er ist ein Mann, der viel wagt und daher am Ende gewinnen wird. Denn wir haben es bei diesem Chamisso-Preisträger mit einem Autor zu tun, der das...

Auf-Bruch

-

Wir haben es zu tun mit einem Talent von eigenem Rang, mit einem Dichter vollkommen selbständiger Dignität, mit einem Schriftsteller von seltenem Ernst. Oliver gibt den Worten ein Eigengewicht - oder nimmt sie bei ihrem Eigensinn -, daß Inhalte mit der Leichtigkeit von Schmetterlingsflügeln transportiert werden. Die ZEIT...

Landung auf dem Festland

-

Khalid al-Maaly, 1956 im Irak geboren, 1979 Flucht nach Frankreich aus politischen Gründen, lebt seit 1980 in Köln. Mehrere Buchpublikationen auf Arabisch (siehe auch unser arabisches Programm) und Deutsch. Zahlreiche Lyrikübersetzungen aus dem Arabischen und dem Deutschen und Herausgeber der arabischen Literaturzeitschrift Uyoun. Gründer und Inhaber des Al-Kamel Verlags für Publikationen in arabischer Sprache....

Zeugen am Ufer

-

zweisprachig Deutsch-Arabisch Mit einem Gespräch mit dem irakischen Erzähler und Lyriker Sargon Boulous und einem Nachwort von Khalid al-Maaly....

Gedanken über das Lauwarme

-

»Der Autor spricht die Sprache der Sprachlosigkeit und zugleich der Selbstvergewisserung und -beobachtung, das ist sensibel und ohne falsche Rücksicht gegen sich selbst, nie jedoch larmoyant.« (progrom)...

Eine Phantasie aus Schilf

-

zweisprachig Deutsch-Arabisch «Seine Schreie voller Anziehungskraft, sein Gesang unverwechselbar.« (Kölnische Rundschau)...

Mittenaus, Mittenein

Lyrik aus dem Irak

-

Die vier irakischen Dichter, die hier erstmals dem deutschen Publikum in angemessener Auswahl vorgestellt werden, sind keine typischen Vertreter der arabischen Gegenwartslyrik, sondern Außenseiter, die Vorposten der arabischen Literatur. Der Leser findet bei ihnen Vertrautes ebenso wie Unbekanntes und Außergewöhnliches....

HEIMATT und andere FOSSILE TRÄUME

-

Mit dem tiefen Gefühl des Andalusiers, dem nüchternen klaren Blick des Europäers und dieser ganz persönlichen Lebenserfahrung hat José F.A. Oliver ein lyrisches Werk geschaffen, das der Angst vor dem Fremden, vor Sprachlosigkeit Widerstand leistet, im Namen derer, die nicht wie Oliver über eine wunderbare Stimme und literarische Begabung verfügen. (Deutschland Radio)...