Erzählungen

AfriComics

Une Anthologie

Odile Uwera, Benjamin Monteil et al. - 2023

Édition française La scène africaine de la bande dessinée est aussi variée que le continent lui-même. Dans cette anthologie, des artistes de 14 pays d'Afrique subsaharienne dessinent un nouveau monde sur le thème »Décoloniser«. « Unchained ‒ Déchaîné » par Amy Igelenyah Tetteh, Ghana « Le Retour » par Baba Aminu Mustapha, Nigéria « Le Caoutchoutier » par Benjamin Monteil, Sénégal « The Cog ‒ Le Rouage » par Brian Humura, Ouganda « Chitemo Rhino » par Cloud Chatanda, Tanzanie « Decolonizer » par Ezechiel Gbadamassi, Tog...
mehr »

AfriComics

An Anthology

Odile Uwera, Benjamin Monteil et al. - 2023

English Edition The African comics scene is as varied as the continent itself. In this anthology, artists from 14 sub-Saharan African countries draw a new world on the theme of »Decolonising«. «Unchained» by Amy Igelenyah Tetteh, Ghana «The Return» by Baba Aminu Mustapha, Nigeria «The Rubber Tree» by Benjamin Monteil, Senegal «The Cog» by Brian Humura, Uganda «Chitemo Rhino» by Cloud Chatanda, Tanzania «Decolonizer» by Ezechiel Gbadamassi, Togo «Bo Moko -United-» by Gloria Muluku Mbatu, DR of Congo «Pen City» by He...
mehr »

AfriComics

Eine Anthologie

Odile Uwera, Benjamin Monteil et al. - 2023

Deutsche Edition Die afrikanische Comic-Szene ist so vielfältig wie der Kontinent selbst. In der Anthologie entwerfen Künstlerinnen und Künstler aus 14 afrikanischen Ländern südlich der Sahara zum Thema »Decolonize« eine neue Welt. «Unchained ‒ Entfesselt» von Amy Igelenyah Tetteh, Ghana «Die Rückkehr» von Baba Aminu Mustapha, Nigeria «Der Kautschukbaum» von Benjamin Monteil, Senegal «The Cog ‒ Das Rädchen» von Brian Humura, Uganda «Chitemo Rhino» von Cloud Chatanda, Tansania «Decolonizer» von Ezechiel Gbadamassi, Tog...
mehr »

Vom Mut

Andrea Mittag - 2022

Weil wir allein sein mussten, sind wir zusammen. Weil wir nicht mehr singen können, stöhnen wir. Weil wir nicht mehr können, können wir. Der Trieb ist ein brechend heißer Sommer. Wir haben Durst. Wir sitzen auf einem Stuhl, wippen mit dem Oberkörper leicht nach vorn und zurück, durch eine geringe Elektrizität ausgelöst. Wir denken, dass wir jetzt einfach sterben, aber es ist nur ein Sommertag, an dem sich alles in uns Bahn bricht, was wir nicht mehr zu erdulden in der Lage sind. Das Verbrechen der Eltern dem Kind gegenüber ...
mehr »

Rom

Fantastische Erzählung

Marcus Hammerschmitt - 2021

»... kein Krimi, sondern vielmehr eine ebenso präzise wie packend geschriebene Schilderung dessen, was eine Häufung von Situationen, die uns überfordern, mit uns macht. Pointenreich, originell und kafkaesk.« Christoph B. Ströhle, Reutlinger General-Anzeiger »Hammerschmitt erzählt tempo- und pointenreich, originell und sensibel.« Oswald Burger, Südkurier Wolf und Katja, ein Paar mit mittlerem Ein­kom­men und mittleren Aussichten. Er, ein Fotograf, der mit seinen Aufträgen manchmal Glück hat und manchmal nicht. Sie, eine Arc...
mehr »

Gegen die Gleichgültigkeit

Essay

Rafik Schami - 2021

»Rafik Schami appelliert an unsere Bereitschaft zur Seelenverwandtschaft und zum individuellen Engagement.« Roland Kaufhold, hagalil.com »Gegen die Gleichgültigkeit: Der Aufruf passt natürlich auch, wenn es um Klimawandel oder Impfgegnerschaft geht. Ein kleines Buch kämpft gegen den inneren Schweinehund.« SWR Aktuell »Für mich bleibt kein Zweifel: Wenn es heute noch das legendäre Prager Tagblatt gäbe und Max Brod dort wie ehemals im Feuilleton schreiben würde, dann würde er diesen Essay von Rafik Schami bestimmt empfehlen....
mehr »

querfeldein & quicklebendig

Kinder- und Jugendliteratur im Hausacher LeseLenz

2021

Eine ganze Kinder- und Jugendbuchwoche zwischen zwei Buchdeckeln! Lustige, spannende, freche, stille, verliebte, sportliche, tierische und zauberhafte Geschichten und Gedichte für die erste bis zur neunten Klassenstufe. Mit kurzen und langen Texten von Katja Brandis, Martin Ebbertz, Susanne Glanzner, Finn-Ole Heinrich, Marcus Hammer­schmitt, Lucinde Hutzenlaub, Andrea Karimé, Arne Rauten­berg, Michael Stavarič, Anja Tuckermann und ein Interview mit Fadi Saad. Weil Corona dem Literaturfestival Hausacher LeseLenz in die Qu...
mehr »

Mit den Augen von Inana

Zweite Anthologie zeitgenössischer Autorinnen aus dem Irak

Amal Ibrahim al-Nussairi und Birgit Svensson (Hg.) - 2020

Die Autorinnen sind in eine neue Phase des Schreibens eingetreten. Junge Schriftstellerinnen spiegeln ein völlig anderes Bild ihres Alltags und der gelebten Realität im heutigen Irak als ihre älteren Kolleginnen. Jetzt stehen der Umgang mit der Religion, den religiösen Extre­misten wie Al Qaida und Daesh und auch die Flüchtlings­welle nach Europa im Vordergrund. Einige Gedichte und Kurzgeschichten sind ein Aufschrei gegen die religiöse und patriarchalische Gesell­schaft, die sich in jüngster Zeit wieder verfestigt hat und di...
mehr »

Ich kann nicht alleine wütend sein

Feministische Autorinnen in Tunesien

2020

»Wir haben beschlossen, den gängigen Klischees über Frauen entgegenzutreten: die ewig Verliebte, Rebellin und Revolutio­närin, Befreite oder Opfer. Wir sagen, wer wir sind, durch Schrift und Kunst. Vielleicht werdet ihr euch an unseren Themen stören. Vielleicht kommen sie euch anstößig vor. Sie sind gleichzeitig intim und altruistisch. Wir sprechen von uns selbst, aber wir lassen uns auch von den Erlebnissen der Frauen inspirieren, die unsere Wege kreuzen. Wir werden weiterschreiben: Vom Nass der Vulva und von Blut. Wir tra...
mehr »

Florida hinterm Bahnhof

Vier Noir Erzählungen

Andreas Haldimann - 2020

Hinter dem Bahnhof in dem herunter­gekommenen Hotel Florida begegnen sich Leute, deren ganzes Denken und Tun von dem Gedanken dominiert wird, wie sie diesem elenden Ort endlich entrinnen können. Geblendet vom scheinbaren Glanz auf der anderen Seite des Bahnhofs, träumen sie vom großen Geld und einem besseren Leben. Dabei ist ihr Traum längst zur fixen Idee geworden. Egal wie sehr sie sich anstrengen und abstrampeln, egal welche Risiken sie bereit sind einzugehen, ihr Scheitern scheint vorgezeichnet und unausweichlich. »Der ...
mehr »

Anne und die Farben des Nebels

frei nach dem Tagebuch der Anne Frank

Marjorie Agosín und Francisca Yáñez - 2020

Niemand hätte von Anne Frank, ihrer Familie und ihrem tragischen Schicksal erfahren, wenn nicht Annes Tagebuch überlebt hätte. Dieses Tagebuch inspirierte die Dichterin und Schriftstellerin Marjorie Agosín seit ihrer Kindheit. Um jungen Menschen die Geschichte und die Persönlichkeit des jüdischen Teenagers Anne Frank nahe zu bringen, nimmt die Autorin ihre Leserinnen und Leser mit auf die Reise der Familie Frank: die Flucht aus Nazi-Deutschland, der aufregende Neuanfang in Amsterdam, der Gang in den Untergrund und die Enge ...
mehr »

Einen Schritt daneben

Seltsame Geschichten aus dem Leben eines alternden Einzelkindes

Klaus Richter - 2020

„Wissen Sie, warum ich Sie so gern hab?“ „Nein.“ „Weil Sie so gar nicht bourgeois sind. Genau wie ich.“ Ich wollte die Musik leiser drehen. „Nein! Bitte! Ich liebe ja Ihre Platten. Ist das John Mayall?“ „Nein. Jimi Hendrix.“ „Ein reizendes Kerlchen, dieser Jimi Hendrix. Kennen Sie Werner Schroeter?“ Klar kannte ich Werner Schroeter. Er und Rosa von Praunheim hatten sich mit Nacktfotos an der Berliner Filmhochschule beworben, waren abgelehnt und trotzdem berühmt geworden. „Den Werner kannte ich schon als Kind“, sagte ...
mehr »

Mein Staat

Andrea Mittag - 2019

»Als nähme man Teil an der Wirklichkeit aus einer anderen Perspektive. Diese Erzähl- oder vielleicht eher Schreibweise hat etwas eigenartig Hypnotisches, sie wirkt anregend, man fühlt sich bemüßigt zu mutmaßen, wie bei einem Krimi, um was es denn nun wirklich geht. Schöne Details wie die Geschichte – die einzige Geschichte im Buch, wie die Autorin selbst sagt – in der das Pferd mit Trikolore-farbigem Schweif einseitig wedelt und ein Monster über die Voraussetzungen für einen Mord sinniert: es braucht absolute Ruhe.« [Susanne...
mehr »

Der Surrealismus in Belgien

Eine Anthologie

Heribert Becker - 2019

„Heribert Becker hat mit seinem Buch über den belgischen Surrealismus ein neues Standardwerk geschaffen [...] welches einen großartigen Überblick zu diesem Thema bietet, nicht zuletzt auch, weil Becker, um all die literarischen Schätze zu bergen, in die Katakomben der Archive und Sammlungen hinabstieg ...“ (Jochen Knoblauch in: Feuerstuhl No 3, Magazin für Spötter & Feuervögel) Ende 1926 etablierte sich in Brüssel um den Dichter und Theoretiker Paul Nougé und den Maler René Magritte eine frankophone belgische Surrealist...
mehr »

Ankunft

Literarische Reportagen geflüchteter Autorinnen und Autoren

Ulrich Schreiber und Mira Soldo (Hg.) - 2018

Was bedeutet Ankunft, wenn man fliehen musste? Acht geflüchtete Autorinnen und Autoren beschreiben in literarischen Reportagen sehr unterschiedliche Wege nach und in Deutschland. Eines aber haben sie gemeinsam: Sie zeugen davon, wie wichtig es ist, über das Erlebte zu schreiben, um dem Einzelnen eine Stimme und ein Gesicht zu geben. Sie zeugen davon, dass nicht Massen, sondern Menschen mit individuellen Geschichten angekommen sind. Sie zeugen davon, dass die Kraft der Literatur darin besteht, neue Perspektiven und Zwischent...
mehr »

Ein Stein, nicht umgewendet

Dichter*innen aus Palästina und Deutschland über Identität

Asmaa Azaizah und Ibrahim Marazka (Hg.) - 2017

Die in dieser Anthologie enthaltenen Gedichte aus Deutschland und Palästina erheben nicht den Anspruch repräsentativ für die jeweilige nationale Literatur zu sein. Dabei ähneln sie sich stark in der Thematik: Sprache, Generation, Sorgen und Orte werden zum Ausdruck von Identität. Acht Dichterinnen und Dichter wenden Steine um, die von ihren Hirnen und Herzen, ihren Reisen, ihren zerstörten oder blühenden Städten, ihren Liebhabern und Liebhaberinnen, ihrem Fluch gegen die Welt, ihrem Optimismus oder Nihilismus gelegt wurden....
mehr »

Ich wollte nur Geschichten erzählen

Mosaik der Fremde

Rafik Schami - 2017

Rafik Schami wird mit der Carl-Zuckmayer-Medaille ausgezeichnet. „Erst der Gang ins sprachliche Exil war die Geburt des Autors. [...] Eine Fremdsprache musste auf literarischem Niveau erworben und nicht nur aufs Papier, auch auf die Zunge gebracht werden. Denn Schami entschied sich, seine Texte auch in freier Rede vorzutragen. Wie er das bewerkstelligt hat, ist nicht nur für Digital Natives aufschlussreich. [...] In den 35 Jahren seiner Karriere hat der heute 71-jährige Romancier diverse Genres bedient. Der rote Faden seine...
mehr »

Der Schuss auf dem Gebirgspass

Muchtar Auesow - 2016

Bittere Enttäuschung erlebt Bachtygul, der Pferdehirt, durch seinen Herrn, dem er mit Leib und Seele ergeben war. Obwohl untereinander verfeindet, halten sie zusammen, die reichen Beis, wenn es gilt, über einen Armen zu richten. Bachtygul muss erfahren, dass er und seinesgleichen von ihnen keine Gerechtigkeit zu erwarten haben. Im einsamen Gebirge vor den Häschern der Steppenrichter verborgen, lauert der Flüchtige seinem Verderber auf und nimmt blutige Rache an ihm....
mehr »

Les yeux d'Inana

Prose et poésie irakiennes contemporaines

Amal Ibrahim al-Nussairi und Birgit Svensson (Hg.) - 2016

L'amour en temps de terreur, de conflits violents, de rêves et de peurs: ces textes montrent que les femmes ne souffrent pas de la même manière, qu'elles ressentent différemment et qu'elles doivent également supporter d'autres formes de violence. C'est aussi la violence au sein de la famille dont les femmes souffrent. Il est donc difficile de savoir quelle forme de violence est la plus dure à supporter. Leurs poèmes et leurs récits sont un cri de protestation contre la société patriarcale qui s'est récemment renforcée et qu...
mehr »

Alpamys und Baischubar

Akseleu Sejdimbekow - 2016

Alpamys, der Held vieler Sagen und Märchen, Lieder und Epen, ist bei vielen der Steppenvölker Mittelasiens bekannt. Jahrhundertelang wurden seine Abenteuer mündlich weitergegeben, spät erst schrieb man sie auf. Dieses Buch enthält das kasachische Epos in einer Prosafassung. Hier wird von den Fahrten und Irrfahrten des Recken erzählt, von seiner Werbung um die schöne Gülbarschyn und seine Liebe zu Karakösaim; auch von seinen zahlreichen Kämpfen gegen die ins Land eingefallenen Dsungaren. Eine spannende Begegnung jagt die and...
mehr »

Mit den Augen von Inana

Amal Ibrahim al-Nussairi und Birgit Svensson (Hg.) - 2015

Lyrik und Kurzprosa zeitgenössischer Autorinnen aus dem Irak Frauen im Irak schreiben anders als Männer, obwohl sie zumeist das gleiche Schicksal erlitten haben und noch erleiden. Immer spielen Gefühle, die unterschiedlich verarbeitet werden, eine Rolle. Liebe in den Zeiten des Terrors, Auseinandersetzungen mit Gewalt, Träumen und Ängsten: Die Texte zeigen, dass Frauen anders leiden, anders empfinden und sie vor allem noch andere Formen von Gewalt ertragen müssen. Denn es ist nicht nur die Gewalt des Terrors, dessen Ausmaß ...
mehr »

Indianerlegenden aus Brasilien

Daniel Munduruku - 2015

Viele der Figuren in diesem Buch sind leben­dige Wesen einer anderen Realität, die reich an Myste­rien, Geis­tern, Zwergen, Verzau­berten und Hexen ist, mit denen die Menschen in Bezie­hungen treten, von ihnen lernen, an denen sie wachsen, mit denen sie spielen oder streiten. Es sind Wesen, die einen das Fürchten lehren können, aber auch die Phan­tasie beflügeln oder die Geheim­nisse der eigenen Exis­tenz lüften. Brasi­lien ist das Land der kultu­rellen und sprach­li­chen Viel­falt, dort leben mehr als 250 unter­schied­lich...
mehr »

Ich, Margarita

Anna Kordsaia-Samadaschwili - 2013

»Wenn du hässlich bist, ein Waisenkind und man dir keinen Lohn für deine Arbeit gibt, wenn dein Kerl sich in eine andere Frau verliebt, ist das schon nicht erfreulich. Wenn du zusätzlich als Tbilisserin mit einer russisch-armenischen Mutter gestraft bist, wird es noch viel besser. Aber, wenn du eine Frau Nora zuhause hast – wen juckt dann schon das Geld und der Kerl! Dann ist alles aus.« Erzählungen und Kurzgeschichten über Männer und Frauen, Liebe und Hass, Sex und Enttäuschung – ausdrucksstark, emotional, leicht überspan...
mehr »

Als wir mit den Toten sprachen

Los peligros de fumar en la cama

Mariana Enríquez - 2013

Shortlist des International Booker Prize 2021! ›Als wir mit den Toten sprachen‹ beinhaltet phantastische Kurzgeschichten, die im Original in dem Band ›LOS PELIGROS DE FUMAR EN LA CAMA‹ erschienen sind, sowie eine Novelle und weitere Erzählungen der argentinischen Autorin Mariana Enriquez. Es sind moderne, mit Elementen der klassischen Gothic Novel durchwirkte Gruselgeschichten. In einer lockt ein Gespenst sein depressives Opfer in den Abgrund, in einer anderen werden einem jungen Pärchen ein verbotener Baggersee und eine Cl...
mehr »

Die Mutter im Sessel im Krieg

Cornelia Manikowsky - 2011

Ein Haus voller Geschichten. Zwischen den Möbeln und all den angesammelten Dingen ihrer Mutter wartet eine Frau auf den Entrümpelungsdienst und gerät in einen Strom von Erinnerungen. Immer schwieriger wird es, ihre eigenen Erfahrungen von den so oft gehörten Geschichten der Mutter zu unterscheiden. Und von dem Eigenleben, das diese Geschichten - und ihre Aussparungen - in ihr entwickeln. Cornelia Manikowskys Erzählung erkundet ein zugleich naheliegendes und tabuisiertes Terrain: das tägliche Leben der ‘ganz normalen Deutsche...
mehr »

Der Geruch von Glück

Zehra Çırak - 2011

Kara verachtet feste harte Dinge, die sie nicht zwischen ihren Fingern zerkleinern und zerdrücken kann. Kaugummi, Kerzenwachs, selbst Brotkrumen, die sie anfeuchtet und weich in den Fingern rollt und reibt, machen ihr Freude. Am liebsten hat sie Salz- oder Sesamstangen, von denen sie nur kleine Stückchen abknabbert und zwischen ihren Vorderzähnen zerkaut und die sie dann wieder herausnimmt, und, feucht und weich, so lange zwischen ihren Fingern zerdrückt, bis sie kleine Kügelchen oder Würmchen daraus formen kann. Karas Freun...
mehr »

Diese Stadt kann auch weiß sein

Tzveta Sofronieva - 2010

Es ist leider so, dass in dieser Stadt die Leute kaum laut reden, auch wenn sie sehr aufgeregt sind, und dazu ist dieser Mann vermutlich Akademiker und die sprechen ohnehin selten laut. So kann meine Neugier worum sich dieses Gespräch drehen könnte, hier mitten im Park, wo zu dieser Zeit mitten in der Woche nur Hundebesitzer mit ihren Lieblingen spazieren gehen und sich ab und an gesundheitsbewusste Rentner, die ihre Einkäufe bereits erledigt haben, treffen, in dieser Stadt, wo Leute so selten aufgeregt reden, besonders die ...
mehr »

Karakand in Flammen

Jusuf Naoum - 2010

Im Lande Karakand lebten seit eh und je zwei Volksstämme friedlich miteinander, die Ukuluk und die Bikarek. Alle fünf Jahre tauschten ihre Könige die Regierungsmacht. Mit dem Tag der Entdeckung der Silberminen bricht eine düstere Zeit an. Ein mörderischer Bruderkrieg entbrennt, dessen Ende nicht absehbar ist. Eine Herausforderung für die junge Thronfolgerin Sunbula. Mit Weisheit, Toleranz und persönlichen Opfern kämpft sie gegen Intrigen, Machtgier und blinden Hass. Eine Parabel über Krieg und Frieden....
mehr »

In den Wolken

Adrian Pais - 2010

Berlin in den frühen Neunzigern: Ein Bericht aus dem zwischen Lebenshunger und Lebensmüdigkeit oszillierenden Untergrund der Stadt und gleichzeitig aus den Tiefen des Ich-Erzählers. Techno, Clubszene, eine abgeklärte Fahrt durch das nächtliche Berlin, Begegnungen mit Musik, Sex, Drogen, anderen Melancholikern und Entgleisten, Liebeserklärungen am Telefon und das Spiel des Erzählens im multimedialen Raum. Eine Nacht- oder gar Traumnovelle, die von gesteigerten Sinneswahrnehmungen erzählt und dabei die Welt der Ideen nicht aus...
mehr »

Richtung der Anderen

Ismet Elci - 2009

Ich muss Petra hier zustimmen. Erinnert mich doch der Name an ein Mädchen in unserem Dorf, das ? nun, sagen wir es so, ob ihrer zahlreichen Männerbekanntschaften einen etwas zweifelhaften Ruf genoss. Dagmar argumentiert, ihren Namen gäbe es halt im Türkischen nicht! Deshalb bleibe es bei Emine. Dagmar finde sie geradezu plump dagegen! Das ist es, was ich meine: Sie schafft sich eine fremde Persönlichkeit. Ich finde das weder authentisch noch anziehend. Wenn ich eine Kurdin zur Frau nehmen möchte, suche ich mir eine Kurdin. W...
mehr »

Hörbuch: Nach Mesopotamien

Maria Schild - 2008

Nach Mesopotamien mit der Märchenerzählerin Maria Schild - Eine Reise zu den Anfängen unserer Zivilisation. Geschichten lassen das Fremde zu. Sie sind ein Bindeglied zwischen den Kulturen. Wenn Schild ihre Märchen erzählt, tut sie alles, um die Zuhörer und Zuhörerinnen zu fesseln. (taz) Mit Origialinstrumenten musikalisch begleitet von Derya Takkali, Alexej Wagner und Cherif Hammiche. Gesamtspielzeit 138 Min....
mehr »

Hörbuch: Von Moskau an den Amur

Maria Schild - 2008

Von Moskau an den Amur mit der Märchenerzählerin Maria Schild - Liebevoll und packend erzählt Maria Schild sibirische Märchen entland einer Sommer- und einer Winterreise mit der Transsibirischen Eisenbahn. Mit Origialinstrumenten musikalisch begleitet von Derya Takkali, Alexej Wagner und Cherif Hammiche. Gesamtspielzeit 73 Min. » Eine aufrichtige Liebeserklärung an das Land und seine Menschen.« (Moskauer Deutsche Zeitung)...
mehr »

Der rosarote Fahrstuhl

Ismet Elci - 2007

Alle, einschließlich der Esel, lagerten ermüdet am Wegesrand. Wir aber begannen zu träumen, eine U-Bahn-Strecke mit einem Bahnhof zu bauen. Als wir damit anfingen, versicherte uns Rihan, nicht eher zu sterben, bis der U-Bahnhof in Betrieb genommen sein werde. Und so bauten wir jahraus, jahrein an einer U-Bahnlinie, die Kurdistan durchquerte. »Elci versteht es mitreißend zu erzählen. Seine Hauptfiguren sind allesamt Optimisten, die das Herz auf dem rechten Fleck tragen und auch in existenzbedrohlichen Situationen nicht aufgeb...
mehr »

Zieh fort aus der Heimat, dem Land deiner Väter

Arabische Kurzprosa irakisch-jüdischer Autoren in Israel

Shalom Darwish / Samir Naqqash - 2007

Jüdisch-arabische Literatur ist durchaus kein Exoticum - exotisch macht sie erst unser Blick, wenn wir sie auf den Hintergrund der modernen Nahost-Landkarte, die die Welt in Nationalstaaten einteilt, projizieren....
mehr »

Strandgeschichten - Sonne, Sand und Sex

Edith Kresta / Christel Burghoff (Hg.) - 2005

50 Autorinnen und Autoren, 50 Strandgeschichten ausgewählt von der Reisereaktion der taz: erotische, exotische, romantische, kitschig-schöne, gruselige und witzige Erzählungen für die kostbarsten Tage im Jahr. Illustriert mit Cartoons von TOM....
mehr »

Der Prophet

Khalil Gibran - 2005

Das wichtigste Buch der arabischen Literatur des 20. Jahrhunderts in völlig neuer Übersetzung....
mehr »

Der Berg der Eremiten

Abdallah Ghanem - 2004

Die Bewohner von Ain al-Warda waren ihrer Natur nach Genies, inmitten all ihrer Kühe Politiker, inmitten all ihrer Kinder Asketen, und inmitten all der Materie, in deren Notwendigkeiten und Erfordernissen sie bis zum Kinn steckten, Phantasten....
mehr »

Nach Mesopotamien mit der Märchenerzählerin Maria Schild

Blaue Karawane, Band 3

Maria Schild - 2004

Eine Reise zu den Anfängen unserer Zivilisation. »Geschichten lassen das Fremde zu. Sie sind ein Bindeglied zwischen den Kulturen. Wenn Schild ihre Märchen erzählt, tut sie alles, um die Zuhörer und Zuhörerinnen zu fesseln.« (taz)...
mehr »

Von Moskau an den Amur mit der Märchenerzählerin Maria Schild

Blaue Karawane. Band 1

Maria Schild - 2002

Unermüdlich rattert die Transsibirische Eisenbahn durch die russische Weite von Moskau nach Wladiwostok. Zwischen dampfendem Tee und vorbeiziehenden Birkenhainen verkürzt die Märchenerzählerin den Passagieren die Tage, indem sie sie ins Reich der Prinzen, Hutzelweiblein und Schamanen entführt......
mehr »

Entlang der Seidenstraße mit der Märchenerzählerin Maria Schild

Blaue Karawane. Band 2

Maria Schild - 2002

… zur gleichen Zeit lebte in Kairo ein junger Mann namens Ali Quecksilber. Man nannte ihn so, weil er jedem entwischte, der ihn fangen wollte......
mehr »

Die Schule des Krieges

Alexandre Najjar - 2001

»Najjar wollte ein Gedächtnis für jene Zeit schaffen und gibt in der Schule des Krieges seine persönliche Sichtweise wieder. Mehrere Autoren haben sich bereits mit dem libanesischen Bürgerkrieg beschäftigt, aber nur sehr wenige haben es wie Die Schule des Krieges aus der Sicht eines Kindes versucht. (NZZ) Und noch immer läuft ihm ein Schauer über den Rücken, wenn er an die Heckenschützen denkt, die sich einst hinter einem Wall aus Feigheit und Hemmungslosigkeit versteckt hatten: »Wo sind sie heute? Juckt sie der Zeigefinger ...
mehr »

Ein mit Tauben und Gurren gefüllter Koffer

Tarek Eltayeb - 1999

Gedichte und Prosa...
mehr »

Gedanken über das Lauwarme

Khalid Al-Maaly - 1994

»Der Autor spricht die Sprache der Sprachlosigkeit und zugleich der Selbstvergewisserung und -beobachtung, das ist sensibel und ohne falsche Rücksicht gegen sich selbst, nie jedoch larmoyant.« (progrom)...
mehr »

Bambasa Street

Aufzeichnen aus der Zwischenwelt einer Megacity

Jürgen Wasim Frembgen - 2023

»Bambasa Street räumt, wie schon Ihr Sufi Hotel, die tödliche Blässe und Fadheit unserer Lebensumstände beiseite, den Nebel der Denaturiertheit, und lassen die Welt plötzlich wieder starkfarbig, kontrastreich und in überwirklicher Deutlichkeit erstrahlen. Sie beherrschen die Kunst, diese Straßen und Hinterhöfe und Speisehäuser zu beschwören, sie steigen aus dem Geisterkessel Ihrer Erzählung greifbar vor den Augen des Lesers auf.« Martin Mosebach Bambasa Street führt in ein armseliges, von Gangsterbanden und der Drogen-Mafi...
mehr »

Sufi Hotel

Aufzeichnungen aus den Untiefen einer Megacity

Jürgen Wasim Frembgen - 2022

»Auf wunderbare Weise trifft Literatur auf Ethnologie, und so wird manch ein Geheimnis gelüftet, während andere bestehen bleiben wie unausgepackte Geschenke.« Ilija Trojanow »Das ist ein Wurf, der bei mir eine echte Erschütterung auslöst! Ein überwältigendes Buch! Was in seine wenigen Seiten alles hineingepreßt ist – wie jene nahrhaften Milchkugeln, die Sie beschreiben – , das löst sich in der Phantasie auf und erfüllt sie – das Sufi Hotel als Bild der Welt, alles in ihr mögliche zwischen Poesie und Verbrechen, Tapferkeit ...
mehr »

Exilkind

Briefe und Erinnerungen aus Chile und Deutschland

Leonor Quinteros Ochoa - 2020

50 Jahre Putsch in Chile, 1973-2023 »Exilkind ist eine Sammlung von Briefen, Erinnerungen und Tagebuchaufzeichnungen aus der Zeit nach der Verhaftung meines Vaters und während unseres Exils zuerst in Belgien und dann in Tübingen. Die moralische Verantwortung gegenüber heutigen Flüchtlingskindern gab mir die Antwort auf die Frage, ob ich meine Tagebücher verbrennen, wegwerfen oder aufbewahren und sogar veröffentlichen sollte. Dem chilenischen Mädchen im Exil eine Stimme zu geben, kann anderen helfen, sich aus ihrer Unsicht...
mehr »

Invasion Paradies

Lesebuch über die Möglichkeiten, Finne zu sein. Ein multikulturelles Plädoyer

Johanna Domokos (Hg.) - 2014

Wer entscheidet, ob jemand Finne ist? Oder auch Finne! Nach welchen Kriterien? Wer sind die Autoren der finnischen Literatur? Die Wandlung der finnischen Gesellschaft zu einer explizit multikulturellen während der letzten Jahrzehnte hat das Bedürfnis geweckt, die kulturelle und ethnische Vielfalt der Gesellschaft besonders in den Fokus zu rücken. Angesichts der Provokation, die diese Wandlung hervorruft, möchte dieses Buch die Möglichkeiten und Eigenschaften der finnischen Literatur als multikultureller Praxis nachgehen. Die...
mehr »

Fadhil Al-Azzawi's Beautiful Creatures

Fadhil Al-Azzawi - 2021

This open work was written in defiance of the “sanctity of genre” and to raise the question of freedom of expression in writing. First published in Arabic in 1969 to great acclaim, it has been variously called a novel or a prose poem, while the author calls it an epic in prose, divided as it is into cantos. In mid-1960s Iraq such an open-ended form, in which different genres could come together and blend into each other, was difficult to even imagine. For Iraqi writer Fadhil al-Azzawi it was the core of a new vision of life...
mehr »

Malet

Literatur aus Malta

Wolfgang Arlt/ Olav Münzberg/ Rajvinder Singh - 1989

Restexemplare mit Lagerspuren; gebraucht. Autoren: Mario Azzapardi / Rena Balzan / Francis Ebejer / Victor Fenech / Achille Mizzi / Lillian Sciberras...
mehr »

La Línea Colorada

Literarische Facetten Lateinamerikas

Diverse - 1989

Gedichte und Kurzprosa; mit Beiträügen von Pablo Neruda und anderen....
mehr »

Uyun Inana

Amal Ibrahim al-Nussairi und Birgit Svensson (Hg.) - 2013

Nusus min al-adab al-iraqi al-mu'asir li-adibat iraqiyat mu'asirat. Volume 1...
mehr »

Uyun Inana

Amal Ibrahim al-Nussairi und Birgit Svensson (Hg.) - 2019

Volume 2...
mehr »