Rocío Cerón

Rocío Cerón Tiento

Tiento

Übersetzung: Simone Reinhard

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Broschur, 80 Seiten
ISBN 9783899303650
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
16.00 € 

In den Einkaufswagen

Lyrik mit Fotografien von Valentina Siniego und zwei Partituren von Enrico Chapela.

In der Musik bezeichnet »tiento« eine bestimmte Form der freien Improvisation, eine Art des »Sich-Herantastens« an ein Thema. In Anlehnung an diese iberische Musikform heißt auch der neue Lyrikband der mexikanischen Dichterin Rocío Cerón: Tiento.Zentrales Thema von Tiento, welches in Variationen kunstvoll umspielt wird, ist die Migration: Serbien, Peru, Mexiko sind nur einige der geografischen Koordinaten zwischen denen sich die Frauen des Clans – die Großmutter, die Mutter und Eleonora – auf ihrer Suche bewegen. Was die Großmutter in der Alten Welt zurückgelassen hat, beherrscht ihre Schritte in der Neuen Welt, ist mit Melancholie getränkter Ballast, die Wunde, die sich in jeder Epiphanie der Enkelin manifestiert. Tiento ist mehr als eine autobiografisch gefärbte Geschichte; Tiento tastet sich an die verschütteten Erinnerungsräume mittels Sprache, Bildern und Musik heran, einen einzigartigen poetischen Klangkörper kreierend, der die singuläre Familiengeschichte zu einer universalen Erfahrung transzendieren lässt.

»Ceróns Dichtung ist Poesie in höchster Potenz, die der visuellen, der auditiven, der olfaktorischen und der taktilen Wahrnehmung entspringt.« (José Manuel Springer)

Rocío Cerón wurde 1972 in Mexiko-Stadt geboren. Sie veröffentlichte die Gedichtbände: Basalto (Mexiko 2002, ausgezeichnet mit dem mexikanischen Literaturpreis Premio Nacional de Literatura de México Gilberto Owen 2000), Litoral (Mexiko 2001), Soma (Buenos Aires 2003), Apuntes para sobrevivir al aire (Mexiko 2005) und Imperio/Empire (Mexiko 2008/2009, Dominikanische Republik 2010), La primavera comienza muy tarde (Uruguay 2010). Ihre Gedichte erschienen in zahlreichen Anthologien und wurden ins Englische, Finnische, Schwedische und Deutsche übersetzt.