Martin Tamcke

Martin Tamcke Erst das Leben muss des Lebens Wert zeigen

Erst das Leben muss des Lebens Wert zeigen

Der Syro-Iraner Lazarus Jaure und die Deutschen

Verlag Hans Schiler
Langue: allemand
1. Edition ()
Broschur, 160 pages
ISBN 9783899304053
Disponibilité: livraison immédiate
16.80 € 

Ajouter au panier

Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Martin Tamcke im Dezember 2016.

Wer bin ich? Für Menschen, die sich zwischen verschiedenen Ländern und Kulturen bewegen, erhält die Frage nach der eigenen Identität eine besondere Bedeutung. In diesem Buch thematisiert Martin Tamcke die Selbsterfahrung in der kulturellen Fremde nicht abstrakt und theoretisch, sondern konkret und anschaulich am dramatischen Lebensweg des »nestorianischen« Christen Lazarus Jaure (1888–1978). Zum Studium nach Deutschland geschickt und früh auf sich selbst gestellt, vefolgte Lazarus gegen zahlreiche Widerstände seine wissenschaftlichen Ambitionen, wurde als Missionar zurück in seine persische Heimat entsandt, erfuhr dort Entfremdung und Demütigung durch die westlichen Missionswerke und wurde schließlich Zeuge des Völkermords an den Christen während des ersten Weltkriegs; er starb als Emigrant in den USA. Exemplarisch werden an dieser Biografie menschliche Grenzerfahrungen deutlich, und die Lektüre lädt zur Reflexion der eigenen Lebenswirklichkeit ein. Damit ist das Buch zugleich ein Versuch über Transkulturalität.

Martin Tamcke (geb. 1955), Dr. theol. Dr. h.c., Professor für Ökumenische Theologie und Orientalische Kirchen- und Missionsgeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen, Director of Studies in den Studiengängen »Euroculture« und »Intercultural Theology«, Gastprofessor an Universitäten im Vorderen Orient, Asien, Afrika und Nordamerika.