Dennis Maloney

Dennis Maloney Eine leere Tasse

Eine leere Tasse

Empty Cup

Übersetzung: Tzveta Sofronieva

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch, Englisch
1. Auflage ()
franz. Broschur, 156 Seiten
ISBN 9783899300147
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
18.00 € 

In den Einkaufswagen

Lyrik, zweisprachig englisch-deutsch

Dennis Maloney ist Dichter, Übersetzer und Verleger. Er gründete 1973 den Verlag White Pine Press, den er bis heute leitet. Dort veröffentlicht er poetische Stimmen aus über 30 Ländern.
Dennis Maloney lebt abwechselnd in Big Sur, Kalifornien und in Buffalo (NY) in der Nähe der Niagarafälle.

Die Gedichte bewegen sich von einer leeren Tasse, die mit Schönheit zum Verweilen verführt, zu einer leeren Tasse, die inspiriert, gefüllt zu werden, und anschließend ihren Inhalt dem Leser präsentiert, nur um von ihm wieder geleert und mit seinen Erinnerungen und eigenen Gedanken aufs Neue gefüllt zu werden — mit flüchtigen Bekanntschaften und tiefen Freundschaften, mit dem Rhythmus von Verlust und Gewinn, mit der Einsicht in die Welt wie sie ist und dem Wunsch nach mehr Fairness und Freiheit.

»Die neuen Gedichte von Dennis Maloney, die ich übertrug, waren ganz anders als die, die ich von ›Just enough‹ kannte. Ich hatte das Gefühl, dass sie sehr nordamerikanisch waren, sehr ›westlich‹. Selbst wenn sie von fernöstlichen Traditionen sprachen, wiesen sie jede Versöhnung ab, trugen einen Schmerz von Ungelöstem, rangen nach notwendigen Veränderungen. Die Stimme des Vaters aus der Arbeiterklasse ist dort nicht weniger wichtig als Philosophie und Meditation; die Räume zwischen den Häusern der Kindheit sind breit und frei wie die Weite ferner Landschaften.« (Tzveta Sofronieva)

»Gedichte von glänzender Präzision wie Diamanten der Alltäglichkeiten, und Tzveta Sofronieva hat sie funkelnd in die deutsche Sprache geschliffen.« (José F.A. Oliver)