Cornelia Essner

Cornelia Essner Antisemitische Bruchstücke

Antisemitische Bruchstücke

Zehn Geschichten aus dem Dritten Reich

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Broschur, 150 Seiten
ISBN 9783899303759
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
18.00 € 

In den Einkaufswagen

Der rote Faden, der die hier vorgestellten, essayistischen Texte durchzieht, liegt vor allem in den Begriffen, die immer wieder auftauchen. Was sind die »Nürnberger Gesetze« und was ist ein »Mischling ersten Grades«, was eine »Geltungsjüdin«, was eine »privilegierte Mischehe«; und was bedeutet »völkisch«, »deutsch-christlich« oder »gottgläubig«? Und was heißt »Innere Emigration«?
Zur Klärung dieser für das Verständnis des Dritten Reichs generell wichtigen Begriffe werden von der Autorin Zeitzeugnisse, Romane und Botschaften untersucht, wird in Interviews und Berichten nachgeforscht: Das Tagebuch Victor Klemperers, Bergengruens Roman »Großtyrann«, Wiecherts völkischer Roman »Einfaches Leben« und Feuchtwangers Aufruf zum Widerstand sind hier ebenso Gegenstand wie der Bericht eines Fluchtversuchs vor der Deportation nach Auschwitz oder der pamphletische Roman »Die Sünde wider das Blut« Artur Dinters von 1917, der bis in Hitlers »Nürnberger Gesetze« wirkte.