Andrea Mittag

Andrea Mittag Vom Mut

Vom Mut

Schiler & Mücke
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Klappenbroschur, 150 Seiten
ISBN 9783899304497
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
22.00 € 

In den Einkaufswagen

Weil wir allein sein mussten, sind wir zusammen. Weil wir nicht mehr singen können, stöhnen wir. Weil wir nicht mehr können, können wir. Der Trieb ist ein brechend heißer Sommer. Wir haben Durst. Wir sitzen auf einem Stuhl, wippen mit dem Oberkörper leicht nach vorn und zurück, durch eine geringe Elektrizität ausgelöst. Wir denken, dass wir jetzt einfach sterben, aber es ist nur ein Sommertag, an dem sich alles in uns Bahn bricht, was wir nicht mehr zu erdulden in der Lage sind.

Das Verbrechen der Eltern dem Kind gegenüber wird immer indirekt gegeben. Es folgen weitere Verbrechen. Das Kind spielt immer mit dem Verbrechen. Jeder wartet an dieser Stelle auf Transformation.